Palliativ Pro Giessen Medizin Logo komplett mit Schatten

Palliativ Pro Giessen Portrait Patient Pflege ohne Strich

2018-01: Spende Anja Bieber an PalliativPro

2018 01 Spende Anja Bieber Palliativ Pro

Bei der Spedenübergabe (v. l.): Reingard Forkert, Andrea Opitz, Anja Bieber und Barbara Fandré.

Foto: Rieger

Langgöns (ikr). 1000 Euro überreichte Anja Bieber, Inhaberin der Praxis für Physiotherapie und Lymphdrainage im Asterweg in Lang-Göns, an Barbara Fandré und Reingard Forkert vom Vorstand des Gießener Fördervereins PalliativPro. Anstelle von Geschenken ihrer Patienten zur Weihnachtszeit hatte die Therapeutin um Spenden für den Förderverein gebeten. 540 Euro kamen so zusammen, Anja Bieber stockte den Betrag auf 1000 Euro auf. Bei der Übergabe des symbolischen Schecks auf der Palliativstation im Hanns Gotthard Lasch-Haus auf dem Gelände des Gießener Uniklinikums lobte sie die „Großzügigkeit und Spendenbereitschaft“ ihrer Patienten.

"Es macht mich sehr stolz, dass so viel Engagement aus meiner Heimatgemeinde kommt", freute sich auch Barbara Fandré, die regelmäßig Spenden von Langgönser Bürgern entgegennehmen darf. Anja Bieber gab dieses Kompliment zurück: Fandré strahle „etwas aus, dass dazu animiert, zu unterstützen."

Andrea Opitz, stellvertretende Stationsleitung auf der Palliativstation, schloss sich dem Dank an und informierte über die Einrichtung, in der Schwerstkranke und pflegebedürftige Patienten nach Krankenhausstandard, jedoch ohne Klinikatmosphäre behandelt und versorgt werden. Auch den Angehörigen würden auf Wunsch Gästebetten bereitgestellt, "was machbar ist, wird hier gemacht", betonte Andrea Opitz.

Reingard Forkert unterstrich, dass jeder Bürger einen Rechtsanspruch auf diese Form der Versorgung bzw. auf eine ambulante Palliativversorgung in Kooperation mit Hausärzten und Pflegediensten habe. Dies sei in der Öffentlichkeit vielfach noch nicht bekannt.

Der Förderverein PalliativPro wurde 2006 gegründet und finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern und Mitgliedsbeiträgen. Er unterstützt in Gießen und Friedberg die stationären und ambulanten Palliativteams auf vielfältige Weise: PalliativPro finanziert u.a. Fort- und Weiterbildungskurse der ambulanten Palliativ-Care-Teams in Gießen und Friedberg sowie Honorarkräfte wie beispielsweise Psychoonkologen, Ergo- und Musiktherapeuten. Seit November 2014 gibt es zusätzlich ein ambulantes Palliativ-Care-Team für Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Dr. Holger Hauch, das sich im ganzen Regierungsbezirk Gießen um junge Patienten kümmert und ebenfalls vom Verein unterstützt wird. Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich hat hier die Schirmherrschaft übernommen.

 

(Erschienen im Gießener Anzeiger im Januar 2018)

Wir arbeiten Hand in Hand

Palliativ Pro Giessen Medizin Logo komplett mit Schatten

Palliativ Pro Giessen Medizin Logo Foerderverein

Palliativ Pro

Förderverein für Palliativmedizin und -pflege in Mittelhessen e.V.

Langhansstraße 4
35392 Gießen

Telefon  0641 - 985 417 54
Telefax  0641 - 985 417 55

info@palliativpro.de
www.palliativpro.de